Passer au contenu.

ALPMA präsentiert eine neue Butterverpackung für mehr Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit

ALPMA präsentiert eine neue Butterverpackung für mehr Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit

Das Unternehmen ALPMA, ein auf Maschinenbau spezialisiertes Unternehmen, hat ihr neues Produkt „FreshPack“ eingeführt, von dem es heißt, dass es „die Art und Weise der Butterverpackung neu erfindet".

Nach Angaben des Unternehmens ist die herkömmliche, kuvertartige Falteinschlagverpackung ein Klassiker. Sie hat aber gravierende Schwachpunkte. Die traditionelle Butterverpackung ist weder versiegelt noch optimal geschützt, was eine Oxidation der Butter zur Folge hat, welche zeitgleich mit einer Geschmacksverminderung, einer Abnahme der Geschmacksqualität und der Mindesthaltbarkeitsdauer einhergeht.

"Wir haben immer wieder von unseren Kunden gehört, dass sie nach alternativen Verpackungen suchen, um diese alten Probleme zu lösen und einen neuen Verpackungsstil und ein neues Erlebnis zu ermöglichen", sagt Franz Glas, ALPMA Geschäftsbereichsleiter für Schneide- und Verpackungstechnik. Die innovative FreshPack bietet nach Angaben des Unternehmens im Gegensatz zur alten klassischen Butterverpackung den „perfekten“ Produktschutz.

 

Die Rundum-Versiegelung garantiert einen Manipulations-, bzw. einen Originaltätsschutz und schafft dadurch Vertrauen beim Verbraucher. Die Versiegelung schützt die Butter auch vor Sauerstoffaustausch: "Dadurch bleibt das Aroma im Produkt viel besser erhalten", so Glas weiter. "Wenn man die Verpackung öffnet, hat man ein Dufterlebnis. Man kann riechen und schmecken, wie frisch die Butter ist."

Die praktischen, leicht zu öffnenden Laschen des neuen Produkts ermöglichen zudem auch ein schnelles und einfaches Öffnen der Verpackung, sodass fettige Finger der Vergangenheit angehören.

 

ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH